mittelpunkt-Lesung 12. Juni 2009 in Mannheim



Karuna Wich

Karuna Wich ist 28 Jahre alt und lebt seit 9 Jahren in der Dorfgemeinschaft Münzinghof in der Nähe von Nürnberg.
 



„Meine Erlebnisse mit Behinderung"

Ich wurde früher oft in der Schule geärgert wegen meiner Sehschwäche und meinem Lispeln. Am Münzinghof kann ich mich jetzt wehren. Wenn ich wegfahre und was frage, verstehen mich oft nicht die Leute wegen meinem Lispeln. Wenn ich was nicht finde, ärgere ich mich oft. Ich versuche aber, es immer zu finden. Ich wünsche mir öfter auch abends wegzufahren. Manchmal wünsche ich mir, dass ich Auto fahren kann, um öfter wegzufahren.

Ich streichle gerne Katzen, weil sie sich dann auf meinen Schoß legen und schnurren und ich mit ihnen und einer Schnur spielen kann. Ich mag Tiere, oft sind sie lustig und ich glaube, dass sie mir helfen, wenn es mir nicht gut geht.

Ich mache hier am Münzinghof gerne die Abendprogramme mit. Ich gehe gerne in die Kneipe, weil ich da ein Bier trinken und ein Knoblauchbrot essen kann, weil gute Musik gespielt wird und ich mich gerne mit anderen unterhalte, die ich dabei kennen lernen kann. Ich weiß dann, wie der Andere ist oder was er macht.

Ich hätte gerne einen Freund.

Ich bin froh, dass ich nicht alleine wohne und alleine essen muss. Hier gibt es viele Leute, mit denen man was machen kann z.B. unterhalten, Kickern, Spiele, spazieren gehen usw.

Ich finde der Charakter ist wichtiger als wie der Mensch wie er aussieht.

 |  Seite per eMail  |  Kontakt  |  Impressum  |  © 2014 Bundesvereinigung Selbsthilfe im anthroposophischen Sozialwesen e.V.